Hof Burgösch

UNSERE LANDWIRTSCHAFT

Wir legen Wert auf nachhaltige Wirtschaftsweise, um auch den nachfolgenden Generationen eine Existenzgrundlage in einer unbelasteten Landschaft zu ermöglichen.

Fleischvermarktung:
Die Bullen werden an einen nahegelegenen Schlachthof ca. 10 Autominuten von uns geliefert. Nur durch sorgfältige Aufzucht und Mast mit Herz und Verstand erhalten wir eine ausgezeichnete Fleischqualität.

ZAHLEN & DATEN

Mitarbeiter: 6
Betriebsfläche: 320 ha
Tierbestand: 600 Fresser
Tierbestand: 710 Bullen
Leistung Biogasanlage: 1500 kw
Chronik der Familie Specht

2000 Übernahme des elterlichen Milchviehbetrieb mit 37 Milchkühen von Hermann Specht
2003 Aufstockung des Milchviehbetrieb auf 65 Kühe .
2007 Erweiterung der Biogasanlage auf 500kw el.

2009 Aufgabe der Milchviehhaltung der Familie Specht.

Ab in die Zukunft

2010 Neubau der Maschinenhalle in Burgösch. Einstellung des ersten Mitarbeiters. Bau der Photovoltaikanlagen.
2012 Erweiterung der Biogasanlage auf 1100 kw el. . Zubau von Gärrestlager und Fahrsilos
2012 Einstellung des zweiten Mitarbeiters
2014 Umbau des bestehenden Milchviehstalls. Einstallung der ersten 90 Mastbullen in Großried. Bau eines Bullenmaststalles mit 600 Plätzen in Burgösch.
2015 Einzug in den neuen Bullenmaststall. Wachstum auf insgesamt 6 Mitarbeiter.
2016 Bau von vier Kälberställen für 560 Kälber

PV Anlagen

Auf unseren Gebäuden haben wir mehrere Photovoltaikanlagen errichtet.
Im Jahr 2014 erbrachten unsere Anlagen 1.4 Megawattstunden.
Wir könnten somit mehr als 380 Haushalte mit Strom versorgen.

Biogasanlage

Wir betreiben eine Biogasanlage mit 1500 KW. Sie wird mit Mist, Futterresten und nachwachsenden Rohstoffen befüttert. Unser Strom wird bedarfsgerecht Erzeugt und an der Strombörse in Leipzig vermarktet.