slide3

Unser Stall

TRETMISTSTALL MIT TRAUF-FIRST LÜFTUNG

Tretmistställe sind hauptsächlich in der Bullenmast und Mutterkuhhaltung vorzufinden. Das eingestreute Stroh wird mit Kot und Urin (Mist) von den Tieren vermischt und durch das Eigengewicht der Tiere (mind. 180kg) nach unten in den Aufenthaltsbereich getreten. Daher auch der Fachbegriff Tretmiststall.

FALTSCHIEBER

Unser Faltschieber entmistet den Aufenthalts- und Fressbereich mehrmals am Tag. Unser Bullenmaststall wurde nach neuesten Kenntnissen gebaut und am 16.März 2015 von unseren Bullen bezogen. Die Tiere haben zwei getrennte Funktionsbereiche. Einen großzügigen Liege- und Ruhebereich mit Strohbett, und einen Fress- und Aufenthaltsbereich.

Background

MODERNE RINDERHALTUNG

Moderne Bautechnik & natürliche Einstreu

Die Tiere arbeiten mit: Unsere Tretmistställe ist mit einem Gefälle ausgestattet. Dadurch treten Kühe und Rinder die Mistmatratze mit jedem Schritt etwas weiter nach unten. Die tägliche frische Einstreu muss daher nur im oberen Bereich aufgebracht werden.

Ein großer Vorteil der Mistmatratze: sie liegen weich und bequem.

Kälberaufzucht

Der Stall am Haus von Familie Specht wurde für unsere „Kleinsten“ umgebaut. Wo früher die Milchkühe der Familie standen, werden heute die Kälber mit einem Gewicht von ca. 170 kg eingestallt. Gerade kleine Bullenkälber benötigen eine genaue Beobachtung, damit eventuelle Krankheiten sofort erkannt werden können. Die täglichen Tierkontrollen werden von unseren Landwirtschaftsmeistern durchgeführt.

Rinder fühlen sich im Temperaturbereich von -10 bis +17 Grad wohl.

Unsere Rinder liegen uns sehr am Herzen, wir wollen dass es ihnen gut geht – wir schaffen einen angenehmen Lebensraum. Kühe nehmen die Umgebungstemperatur anders wahr als Menschen. Sie empfinden die Temperatur 10 Grad wärmer.